Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Standesamt, Friedhofsverwaltung
info

Hauptbereich

Standesamt

Die Mitarbeiterinnen des Standesamts Gengenbach, als Teil des BürgerService, begrüßen Sie recht herzlich. Hier können Sie alle persönlichen Angelegenheiten rund um Ihren Personenstand regeln.

Unter den folgenden Reitern stellen wir Ihnen unsere Dienstleistungen vor. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Der Hochzeitstag ist immer ein schöner und auch ein aufregender Tag im Leben eines Paares. Eine wichtige Entscheidung wird besiegelt und gefeiert.

Damit der schönste Tag in Ihrem Leben eine persönliche Note erhält, können Sie uns gerne mehr über sich erzählen und uns einen kleinen Einblick in Ihre Geschichte geben.

Wir freuen uns darauf Ihren Weg vom „Ich“ zum „Wir“ zu erfahren und Ihre standesamtliche Trauung zu gestalten:

Heiraten in Gengenbach

Auch im Rathaus der Gengenbacher Stadtteile Bermersbach (in Strohbach), Reichenbach und Schwaibach können Sie vor dem jeweiligen Ortsvorsteher die Ehe schließen. 

Anmeldung der Eheschließung 

Die Anmeldung der Eheschließung erfolgt beim Standesamt Gengenbach, wenn Sie Ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz in Gengenbach haben. Falls Sie in Gengenbach heiraten möchten, jedoch kein Wohnsitz in Gengenbach besteht, müssen Sie Ihre Eheschließung zuerst  an Ihrem zuständigen Wohnsitz anmelden.

Seit dem 01.10.2017 trat das Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts in Kraft. Danach gilt eine Ehe zwischen Personen verschiedenen ebenso wie bei Personen gleichen Geschlechts.

Erforderliche Unterlagen

Wenn Sie volljährig und geschäftsfähig sind, noch nie verheiratet waren /eine Lebenspartnerschaft begründet haben (also ledig sind) und keine Kinder haben, so genügt zur Anmeldung ihrer Eheschließung die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses, eine erweiterte Meldebescheinigung zur Vorlage beim Standesamt sowie eine neue, aktuelle (somit nicht älter als sechs Monate) beglaubigte Abschrift aus ihrem Geburtseintrag mit allen Hinweisen. Diese bekommen Sie bei Ihrem Geburtsstandesamt.

In allen anderen Fällen kontaktieren Sie uns bitte!

Für die Anmeldung der Eheschließung mit Auslandsbeteiligung ist grundsätzlich ein ausführliches Beratungsgespräch erforderlich. Hierzu sollten Sie, wenn möglich, einen Termin vereinbaren.

Persönliches Erscheinen zur Anmeldung

Wenn ein Verlobter aus wichtigem Grund nicht persönlich zur Anmeldung der Eheschließung vorsprechen kann, ist es erforderlich, dass von dem anderen Verlobten bei der Anmeldung der Eheschließung neben den erforderlichen Urkunden zusätzlich eine vollständig ausgefüllte und persönlich unterschriebene Vollmacht vorgelegt wird.  

Termin zur Eheschließung

Der Eheschließungstermin wird verbindlich, wenn alle entsprechenden Unterlagen vorgelegt wurden und alle Ehevoraussetzungen geprüft sind.

Trauungen finden im Bürgersaal während der Öffnungszeiten des Standesamtes sowie an den vom Standesamt festgelegten Samstagen statt.

Hier geben Sie sich das Ja-Wort. Der historische Bürgersaal im Rathaus bietet für Ihre Trauung ein stilvolles Ambiente.

Trauungstermine 2020

Auch im Jahr 2020 werden wieder Samstagstermine angeboten. Termine können an folgenden Samstagen vereinbart werden:

  • 18. Januar 2020
  • 08. Februar 2020
  • 14. März 2020
  • 25. April 2020
  • 16. Mai 2020
  • 06. Juni 2020
  • 04. Juli 2020
  • 08. August 2020
  • 12. September 2020
  • 17. Oktober 2020
  • 21. November 2020
  • 05. Dezember 2020
  • 12. Dezember 2020

Für die Durchführung von standesamtlichen Trauungen außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten des Standesamts (d. h., Freitag nach 12:15 Uhr sowie an den Samstagen) muss nach bundesrechtlicher Vorgabe eine Zusatzgebühr in Höhe von 60,00 € erhoben werden.

Anforderung einer Urkunde

Der schnelle und einfache Weg zu Ihrer Personenstandsurkunde, ggf. auch mehrsprachig
(Geburtsurkunde, Eheurkunde und Sterbeurkunde sowie beglaubigte Abschriften aus den jeweiligen Registern)

  • Bitte teilen Sie uns telefonisch oder per E-Mail alle Vornamen, den Familien- und gegebenenfalls den Geburtsnamen sowie das Geburtsdatum in Gengenbach per E-Mail mit.
  • Nennen Sie die gewünschte Personenstandsurkunde.
  • Vergessen Sie bitte nicht die vollständige Postanschrift mitzuteilen.
  • Überweisen Sie bitte die Verwaltungsgebühr in Höhe von insgesamt 13,00 € (12,00 Euro Gebühr + 1,00 Euro Versand) auf das Konto: Stadt Gengenbach, Sparkasse Gengenbach, IBAN: DE90 6645 1346 0000 010405, BIC: SOLADES1GEB, mit dem Vermerk: z. B. Geburtsurkunde, Name, Vorname
  • Sobald die von Ihnen bezahlte Gebühr  bei uns eingeht, senden wir Ihnen die Urkunde einschließlich Rechnungsbeleg zu.

Diese Vorgehensweise ermöglicht Ihnen und uns eine schnelle Bearbeitungs- und Vorgehensweise.

Friedhofsverwaltung

Der Tod eines lieben Angehörigen führt Sie auf dessen letzten Weg auf den Gengenbacher Friedhof am „Nollen". Die Verwaltung der Grabfelder entsprechend der Friedhofsordnung und die Erhebung der Verwaltungsgebühren ist Aufgabe der Friedhofsverwaltung. Die gärtnerische und bauliche Betreuung obliegt dem Baubetriebshof.

Folgende Bestattungsformen können Sie auf dem Gengenbacher Friedhof finden:

  • Reihengräber für Särge (nur Einzelgräber möglich)
  • Wahlgräber für Särge (Einzel- oder Doppelgräber)
  • Urnengräber in Form von Reihen- & Wahlgräber, Urnenkammer in der Urnenmauer, Urnenwand
  • Gärtnergepflegte Grabfelder
  • Erdrasengräber für Särge und Urnen
  • Baumbestattungen
  • Anonyme Urnengräber

 

Für weitere Fragen bezüglich den einzelnen Bestattungsformen können Sie sich gerne mit der Friedhofsverwaltung (Tel. Telefonnummer07803/930-110 oder  Telefonnummer07803/930-103) oder mit dem Gengenbacher Bestattungsinstitut Siegfried Laug GmbH in Verbindung setzen, welches für die Bewirtschaftung des Friedhofs zuständig ist.

Eine alternative Bestattungsform wird im "Ruhewald Bildtann" angeboten. In einem naturbelassenen Waldgebiet im Stadtteil Fußbach können die Verstorbenen unter den verschiedensten Baumarten ihre letzte Ruhe finden. Für weitere Informationen steht Ihnen die Waldservice Ortenau eG gerne zur Verfügung.

Infobereich