Stadt Gengenbach (Druckversion)

Die Stadt rüstet sich für die Landtagswahl

Autor: Tamara Bunda
Artikel vom 11.02.2021

Die Organisation der am 14. März stattfindenden Landtagswahl läuft beim städtischen BürgerService bereits auf Hochtouren; in drei Wochen ist es soweit - die erste Wahl in Gengenbach, die unter Pandemie-Bedingungen durchgeführt werden muss.

Aus diesem Grund wurden die Wahlbezirke neu strukturiert und einige Urnenwahllokale in städtische Gebäude mit möglichst großzügigen Räumlichkeiten gelegt: Die Wählerinnen und Wähler der Kernstadt sowie aus Haigerach und Pfaffenbach wählen in der Stadthalle, der komplette Ortsteil Bermersbach in der Strohbacher Grundschule und der gesamte Ortsteil Reichenbach (ohne Haigerach und Pfaffenbach) in der neuen Mönch-Richo-Halle. Für alle Schwaibacher findet die Urnenwahl aufgrund der noch andauernden Sanierung des dortigen Kindergartens in der Mensa des Gengenbacher Schulzentrums statt. Die bekannten Wahllokale in der Städtischen Kita am Löwenbergpark sowie im Gymnasium bleiben unverändert. Nähere Angaben zu den Wahllokalen entnehmen Sie bitte den Wahlbenachrichtigungen, die den ca. 8.300 Gengenbacher Wahlberechtigten bereits übersandt wurde. 

Die Wahllokale werden großzügig eingerichtet, sodass die Wahlhelfer ausreichend Abstand untereinander und zu den Wählerinnen und Wählern haben. Neben installierten Spuckschutzeinrichtungen und Hygienespendern werden für die Wahlhandlung selbst Einweg-Kugelschreiber zur Verfügung gestellt. Selbstverständliche steht es den Wählerinnen und Wähler auch frei, eigenes Schreibwerkzeug mitzubringen. Schon jetzt wird darum gebeten, bei der Wahlhandlung die einschlägigen Pandemie-Vorgaben zu beachten, insbesondere die entsprechenden Mindestabstände sowie die ausgeschilderten Zutrittsregelungen.  

Aufgrund des zu erwartenden Briefwahlaufkommens wurde die Anzahl der Briefwahlvorstände von zwei auf vier verdoppelt. Die Zulassung der Wahlbriefe wie auch die Feststellung der Briefwahlergebnisse finden in großen Klassenzimmern des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums statt. Die Organisation und Durchführung der Wahl unterstützen 80 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, darunter auch zahlreiche ehrenamtliche Tätige.

Nach Auslieferung der Stimmzettel an die Kommunen sind Wahlschein- und Briefwahlanträge seit dem 10.02.2021, bis spätestens Freitag, 12.03.2021, möglich. Aufgrund der sehr eingeschränkten persönlichen Kontaktmöglichkeiten bittet der städtische BürgerService darum, die Anträge auf Briefwahl -kontaktlos- entweder schriftlich per Post, per Email an briefwahl(@)stadt-gengenbach.de unter Angabe von mindestens Vor- und Familiennamen, Geburtsdatum und Wohnanschrift oder über den Briefwahl-Link auf der Startseite unserer Homepage, zu stellen. Eine telefonische Antragstellung ist aus wahlrechtlichen Gründen nicht möglich.

Bitte beachten Sie auch die amtlichen, öffentlichen Bekanntmachungen im Amtsblatt vom 12.02.2021 zum Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen sowie am 05.03.2021 zur Durchführung der Wahl (auch via Homepage der Stadt Gengenbach) wie auch alle weiteren Infos und Hinweise zur Landtagswahl in Presse, Funk und Internet.

Für Fragen oder weitere Informationen steht Ihnen das BürgerService-Team gerne telefonisch zur Verfügung  (Tel.: 07803 903-107 und -108).

Weitere Informationen zur Landtagswahl am 14. März finden Sie zudem hier

 

Stadt Gengenbach

BürgerService/Wahlamt

http://www.stadt-gengenbach.de//rathaus-service/das-rathaus-informiert/aktuelles-aus-gengenbach