Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick Altstadt mit Niggelturm
Engelgasse
Herbststimmung
Gengenbach Winter
Aktionen
info

Hauptbereich

Rückblick auf Aktionen

Infos und Bilder zu unseren Aktionen und Veranstaltungen:

Eurodistrikt lädt Jugend zur Diskussion

Am 22. März 2018 waren drei Vertreter des Jugendgemeinderats aus Gengenbach gemeinsam mit Dorothee Scheibel und mit vielen anderen Jugendlichen im Landratsamt Ortenaukreis zu Gast. Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau hatte eingeladen gemeinsam mit den politischen Vertreterinnen und Vertretern über die Profilthemen Kultur und Mobilität zu diskutieren.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der jeder auf den Geschmack kam. Mit tollem Essen und Livemusik wurde am Ende das 10-jährige Bestehen des Eurodistrikts gefeiert.

Zwischenbilanzseminar vom JGR

Erfolgreiche Tage in Gutach

Jugendgemeinderat zieht Bilanz und schmiedet Pläne für die  zweite Hälfte der Amtszeit

„Was haben wir bereits erreicht und was nehmen wir uns noch für die restliche Amtszeit vor?“ Diesen Fragen gingen 9 von derzeit 15 Jugendgemeinderäten aus Gengenbach beim Zwischenseminar vom 26.-28. Januar 2018 im Freizeithaus St. Franziskus in Gutach nach.

2017 wurde in 25 Arbeitsgruppentreffen von insgesamt 11 Arbeitsgruppen und vier öffentliche Sitzungen mit Bürgermeister Thorsten Erny und Jugendreferentin Dorothee Scheibel so einiges bewegt. Die Veranstaltung „Super, Duper, Happy, Funny Day“, eine Verknüpfung der Arbeitsgruppe Veranstaltungen, Integration und Ferienprogramme, fand gleich zwei Mal statt. Im Rahmen des Pfingstferienprogramms gab es die Besonderheit, dass ein Malwettbewerb zur Windenergie mit Unterstützung der Stadtwerke durchgeführt wurde und auch in den Sommerferien war die Veranstaltung restlos ausgebucht. Im Juni gestaltete der JGR zwei Spielstationen am Sporttag der Grundschule. Die Beachparty „Summernight“ wurde in „Happy End“ umgetauft und mit neuem Flyer, neuer Deko, neuen Cocktails und neuem DJ wurden neue Akzente gesetzt. Ende November fand als Ergebnis verschiedener Arbeitsgruppen die Veranstaltung „3 Schulen gegen Rassismus“ statt. Verknüpft wurden die Themen Integration, Benefizveranstaltung, „3 Schulen 1 Tag“ und die Idee eines Sportturniers. Zudem war seit dem Sommer das MSG mit Aiko Schuhmann, stellvertretender Schulleiter, und seiner Arbeitsgruppe mit im Boot. Letztendlich war es eine erfolgreiche und große schulübergreifende Sportaktion mit verschiedenen Sponsoren und ca. 160 Schülerinnen und Schülern, die gemeinsam für einen guten Zweck spielen.

Beim Zwischenseminar in Gutach vermittelten zwei Mitarbeiterinnen der Landeszentrale für politische Bildung Grundlagen zum Thema Kommunalpolitik und erarbeiteten gemeinsam mit den Jugendlichen wichtige Tipps und Tricks für eine gelingende Projektplanung. Außer gearbeitet wurde aber auch gemeinsam gekocht und das Miteinander kam auch nicht zu kurz. Das Feedback viel sehr positiv aus. Mit Sicherheit war es ein sehr schönes und lehrreiches Wochenende mit vielen Zielen für das Jahr 2018.

Neu motiviert stehen für die Jugendlichen nun neue Projekte auf dem Programm aber auch bestehende Konzepte werden überdacht. An Ideen mangelt es auf jeden Fall nicht und wir können gespannt sein, was in der zweiten Hälfte der Amtszeit, bis zu den Neuwahlen am 13.11.2018, noch passieren wird.

Turnier "3 Schulen gegen Rassismus"

Am 24.11.2017 fand das Turnier "3 Schulen gegen Rassismus" statt, eine Kooperationsveranstaltung des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums, der Werkreal- und Realschule und des Jugendgemeinderats. 160 Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen des Schulzentrums spielten in gemischten Teams für einen guten Zweck. Auf dem Turnierplan der 20 Teams standen Sportarten wie Völkerball, Schlappen-Hockey, Fußball und Mattenrutschen. Sponsoren waren die Sparkassenstiftung für Jugend, Kultur und Soziales Gengenbach, der Stadtanzeiger und Schwarzwald-Sprudel. Die Preisgelder von insgesamt 600 Euro konnten die ersten drei Gewinnerteams an eine Organisation ihrer Wahl spenden. Glückliche Einrichtungen sind der Weiße Ring Ortenau, der Freundeskreis Asyl Gengenbach und Child Fund Deutschland.

Eine rundum gelungene Benefizaktion, bei dem der Sport einmal mehr das verbindende Element war: 3 Schulen, die sich näher kamen und gemeinsam gegen Rassismus ein Zeichen setzten.

Beachparty im Freizeitbad

Am 14. Juli 2017 fand wieder die Beachparty im Freizeitbad statt. Mit einer Veränderung des Partynamens von "Summernight" zu "Happy End" erhofften sich die JGRler mehr Besucher. Selbständig hat die Gruppe einen neuen Flyer entwickelt, sich um neue Deko gekümmert und neue Getränke angeboten. Leider spielte letztendlich dann aber das Wetter nicht so gut mit und es kamen weniger Gäste als im Vorjahr.

Aktion im Rahmen des Pfingstferienprogramms

Im Pfingstferienprogramm 2017 des Kinder- und Jugendbüros beteiligte sich der Jugendgemeinderat mit dem "Super, Duper, Happy, Funny Day". Ein Tag voller Spaß, guter Laune und vielen tollen Aktionen. Es wurde gekocht, gegrillt, Turnbeutel mit der Batik Technik verschönert und viele verschiedene Spiele gespielt. Mitglieder des Jugendgemeinderats sind auch im Asylbewerberheim vorbeigegangen und kamen mit vielen Kindern zurück. Zudem beteiligten sich die Stadtwerke mit Infos rund um die neue Windenergieanlage, wobei es noch einen Malwettbewerb gab. Ein kunterbunter sommerlicher Nachmittag mit ca. 30 Kindern und Jugendlichen.

Spielstationen beim Sporttag der Grundschule

Direkt vor den Pfingstferien fand der Sporttag der Grundschule im und um das Freizeitbad "Die Insel" statt. Neben dem Kinder- und Jugendbüro beteiligte sich auch der Jugendgemeinderat mit Spielstationen. Nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß, denn beim Spiel "Catch up the flag" waren die JGRler mindestens genauso aktiv dabei. 

Einführungswochenende in Bad Urach

Im Dezember 2016 waren die neu verpflichteten Jugendgemeinderatsmitglieder drei Tage in einem Tagungshaus der Landeszentrale für politische Bildung in Bad Urach. Das Programm war ganz vielfältig: neben einer Einführung zur Kommunalpolitik standen auch die eigenen Projektideen und die kommende Amtszeit der Gruppe im Vordergrund. Zudem kam der Spaß nicht zu kurz und die Zeit wurde genutzt, um sich gut kennenzulernen. 

Durchführung der Wahlen

Alle zwei Jahre wird ein neuer Jugendgemeinderat gewählt, am 15.11.2016 war es wieder soweit. Im Vorfeld gab es 21 Kandidaten für 16 Plätze. Ehemalige Jugendgemeinderäte halfen bei der Durchführung der Wahl im Schulzentrum und beim anschließendem Auszählen im Kinder- und Jugendbüro.

Zaunbildaktion mit Flüchtlingen

Der Jugendgemeinderat hat sich 2016 überlegt, den Zaun der Flüchtlingsunterkunft in der Bahnhofstraße zu verschönern. Daraufhin wurden verschiedene Motive auf Holzplatten gezeichnet, ausgesägt und gemeinsam mit den Kindern in der Bahnhofstraße bemalt. Nach 10 Terminen konnten alle das Ergebnis bewundern.

Schwimmbadwandbemalung

Nachdem der Eingangsbereich des Freizeitbads "Die Insel" modernisiert wurde, war es an der Zeit auch die große Schwimmbadwand neu zu gestalten. Im Rahmen der Projekttage des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums im Sommer 2016, haben die Jugendemeinderäte Selina Lehmann, Daniel Schmalz und Maximilian Schmitt gemeinsam mit den Gymnasiasten Carla Claassen, Zoé Raptis, Rebecca Kahn, Alicia Körnle, Felizitas Suhm, Sema Üvermis und Tristan Würz die Schwimmbadwad mit dem Logo des Freizeitbads bemalt. Nach insgesamt drei Vormittagen konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

Streichaktion im JuZe

In den Pfingstferien 2016 strichen die Jugendgemeinderäte Valentin Wußler, Selina Lehmann und Eric Mehlhorn die Wände im "Billardraum" des Jugendzentrums in der Bahnhofstraße. Die alten Graffitis wurden übermalt, die Holzbänke an den Wänden wurden durch zwei bequeme Sessel, zwei Barhocker und einem Stehtisch ersetzt und eine Schreibtafel für das Dart wurde angeschafft. 

2 Schulen 1 Tag

Um den Kontakt zwischen den Schülern der Realschule und des Gymnasiums am Schulzentrum zu intensivieren, wurde im März 2016 vom JGR ein gemeinsamer Aktionstag unter dem Motto "2 Schulen 1 Tag" veranstaltet. Verschiedene Kennenlern-Spiele und Workshops mit Kochen, Sport, Kunst und Film sorgten für jede Menge Spaß. Das Ziel sich besser kennenzulernen wurde neben vielem Anderen zweifelslos erreicht.

Jubiläumsfeier

2015 feierte der JGR sein 25-jähriges Jubiläum. Im November organisierte der JGR zusammen mit dem Kinder- und Jugendbüro ein JGR Dachverbandstreffen. Für drei Tage waren über 70 Jugendgemeinderäte aus ganz Baden-Württemberg in der Stadthalle. Das Jubiläum wurde am Samstag nach einem offiziellen Teil mit Ansprachen und einigen Ehemaligen und Gründern gebührend gefeiert. Auf weitere 25 Jahre!

Infobereich