Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Das Rathaus informiert

Hauptbereich

Spatenstich zum Neubau der Mehrzweckhalle Reichenbach

Autor: Felix Ockenfuß
Artikel vom 22.03.2018

Spatenstich zum Neubau der Mehrzweckhalle Reichenbach

Zum Spatenstich im Rahmen des Neubaus der neuen Mehrzweckhalle in Reichenbach begrüßte Bürgermeister Thorsten Erny die Vertreter des Gemeinde- und Ortschaftsrates, des Kindergartens und der Schule sowie der Reichenbacher Vereine.

Bürgermeister Erny blickte in seiner Rede auf die Geschehnisse im Februar 2016 zurück: Die 1962 erbaute Mehrzweckhalle musste wegen Einsturzgefahr bis auf weiteres geschlossen werden.

Bereits zwei Wochen später, am 9. März 2016 fand eine Krisensitzung unter Beteiligung von Mitgliedern des Gemeinderats, des Ortschaftsrats, von Vertretern der Vereine, der Schule und des Kindergarten statt. Da sich alle Betroffenen einig waren, dass eine "gute" Lösung statt einer "schnellen" Lösung der richtige Weg wäre wurde der Vorschlag von Bürgermeister Thorsten Erny, einen Architektenwettbewerb auszuloben, um eine zukunftsfähige Lösung für ein Gesamtkonzept zu ermitteln, von allen positiv aufgenommen.

"Ich bin froh, dass wir uns nach hartem Ringen für einen Neubau entschieden haben. Wir erhalten für das gleiche Geld ein deutlich besseres Ergebnis" so der Bürgermeister in seiner Ansprache. "Dank einer möglichen Zweiteilung der Halle und eines optimierten Grundrisses erhalten wir einen Mehrwert für die Vereine und Schulen. Von diesem Hallenneubau werden neben der Schule und dem Kindergarten auch die Gengenbacher Vereine, insbesondere das Reichenbacher Vereinsleben profitieren können."

Bürgermeister Erny dankte Ortsvorsteher Markus Späth für die gute Zusammenarbeit und den offenen und konstruktiven Austausch. Auch die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Gemeinde- und Ortschaftsrates, Vertretern von Vereinen, Schule und Kindergarten sei einwandfrei gewesen. Es sei das gemeinsame Ziel aller Beteiligter gewesen eine gute Lösung für Reichenbach zu finden.

Markus Späth lobte das große Verständnis der Reichenbacher Vereine. Sie mussten mit ihren Veranstaltungen auf andere Orte ausweichen. Mit der neuen Halle werden optimale Rahmenbedingungen für den Schulsport und die vielfältige Vereinsarbeit geschaffen, was wiederum der gesamten Dorfgemeinschaft zu Gute komme.

Der Neubau für rund 4,1 Millionen Euro hat eine Bruttogeschossfläche von 1.236 Quadratmetern. Nach dem Abriss im Dezember letzten Jahres starten im April 2018 die Tiefbauarbeiten.

 

 

Fotos: © Stadt Gengenbach

Infobereich