Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Aktuelles aus Gengenbach

Hauptbereich

Unterstützung der Gengenbacher Gastronomie und des Einzelhandels

Autor: Felix Ockenfuß
Artikel vom 19.06.2020

Unterstützung der Gengenbacher Gastronomie und des Einzelhandels

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einbußen der Gengenbacher Gastronomen und Einzelhändler hat der Gemeinderat am 27. Mai 2020 ein „10-Punkte-Plan“ als Hilfspaket beschlossen. Ein Punkt davon ist die mögliche Erweiterung der Freischankbereiche und Straßencafés. Es wurde beschlossen, dass öffentliche Flächen zur Erweiterung der bestehenden Außenbewirtschaftungen zeitlich befristet genutzt werden können, soweit diese im unmittelbaren Umfeld der Gaststätte zur Verfügung stehen. Maximal darf um das Doppelte der bisherigen Nutzfläche erweitert werden. Damit soll auch der erhöhte Flächenbedarf aufgrund der erforderlichen Abstandsgebote ausgeglichen werden.

Insgesamt haben derzeit 11 innerstädtische Gaststättenbetriebe das Angebot der Stadt in Anspruch genommen. Hierfür wurden Parkflächen/-buchten, Innenhöfen und Gehwegbereiche zur Verfügung gestellt. Aufgrund dieser Lösung entfallen zeitweise acht öffentliche Parkplätze in der Innenstadt. Es konnten aber auch Flächen auf privatem Gelände und in Innenhöfen zur Verfügung gestellt werden.

Diese weiteren Flächen erhalten die Gastronomen ohne zusätzliche Gebühren. Darüber hinaus hat der Gemeinderat beschlossen, die „Sondernutzungsgebühren“ für die gewerbliche Nutzung öffentlicher Flächen für das Jahr 2020 zur Hälfte zu erlassen.

Bürgermeister Thorsten Erny war es wichtig, schnelle und unbürokratische Hilfe anzubieten: „Mit dem 10-Punkte-Plan konnten wir ein breit gefächertes Hilfsprogramm umsetzen, um die Einzelhändlern und die Gastronomie zu unterstützen“. In diesem Fall profitieren die Gastronomen von den zusätzlichen Flächen. Dazu musste für jeden Betrieb individuelle Lösungen gefunden werden und natürlich sind nicht überall zusätzliche Flächen möglich.

Selbstverständlich kann auch der Einzelhandel von den zahlreichen Gästen und Einheimischen profitieren, die sich in der Stadt aufhalten und in den Gengenbacher Lokalen wohlfühlen.

Bürgermeister Erny appelliert weiter an die Gengenbacher Bürgerinnen und Bürger lokal einzukaufen und die Angebote vor Ort zu nutzen. Schon zu Beginn der Krise hatte die Stadt Gengenbach die Gengenbacher Betriebe unterstützt, in dem sie eine Übersicht über die angebotenen Bestell- und Abholservicemöglichkeiten angeboten hatte. Mehrfach wurden die Bürgerinnen und Bürger zur Unterstützung von Handel und Gastronomie aufgerufen und entsprechende Übersichten auf der Homepage, im Amtsblatt und den sozialen Medien veröffentlicht.

 

Foto: © Stadt Gengenbach

Infobereich