Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Aktuelles aus Gengenbach

Hauptbereich

Gengenbacher Freizeitbad „Die Insel“ seit 15. Juni geöffnet

Autor: Felix Ockenfuß
Artikel vom 18.06.2020

Gengenbacher Freizeitbad „Die Insel“ seit 15. Juni geöffnet

Die Mitarbeiter des Freizeitbades freuen sich, die Badegäste auf „Der Insel“ seit Montag wieder begrüßen zu können. Dem Wetter entsprechend war in den ersten Tagen der Andrang sehr verhalten.

Die allgemeinen Vorarbeiten erfolgten in den letzten Monaten wie in jedem Frühjahr mit Sanierungs-, Verschönerungs- und Reinigungsarbeiten. Begonnen wurde mit der Pflege der Liegewiesen und der routinemäßigen Wartung aller technischen Anlagen.

Hinter den Kulissen wurde in den letzten zwei Wochen dann mit Hochdruck gearbeitet. Durch die kurzfristige Möglichkeit das Freizeitbad in Betrieb zu nehmen wurde das vorbereitete Schutzkonzept angepasst und die notwendigen Maßnahmen schnell umgesetzt.

Das Buchungssystem, das notwendig ist um die beschränkte Anzahl von Badegästen zu gewährleisten und um Warteschlangen vor der Kasse zu vermeiden wurde innerhalb von wenigen Tagen eingerichtet.

Die Buchung ist nur über das Internet über die Homepage der Stadt Gengenbach möglich. Hier gelangen Sie zum Online-Buchungssystem. Alle Informationen zu unserem Freizeitbad „Die Insel“ finden Sie auf der Homepage der Stadt Gengenbach in der Rubrik Leben & Wohnen.

Bürgermeister Thorsten Erny freut sich, dass die Vorgaben des Landes so schnell umgesetzt werden konnten: „Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die es so kurzfristig möglich machten, das Freizeitbad zu öffnen.“ Das Gengenbacher Freizeitbad „Die Insel“ ist seit 15. Juni täglich von 12 Uhr bis 19 Uhr für maximal 500 Besucher geöffnet.

„Wir bitten die Gäste um Verständnis, dass der Badebetrieb Corona-bedingt nur eingeschränkt möglich ist, denn damit ein unbeschwerter Badespaß erfolgen kann, gilt es einige Auflagen zu beachten“ so Betriebsleiter Thomas Schnurr. Grundsätzlich ist im ganzen Bad, auf Liegewiesen und im Schwimmbecken der Abstand von 1,50 m einzuhalten. Darauf wird auf Piktogrammen im Eingangsbereich und auf dem gesamten Gelände hingewiesen.

Auch wenn die Rutschen, der Sprungturm, der Wasserpilz und vieles mehr nicht zur Verfügung steht können sich die Badegäste am kühlen Nass erfreuen und die verantwortlichen Schwimmmeister Jürgen May, Maxim Langenecker sind optimistisch, dass die Gäste das Angebot annehmen, sobald die sommerlichen Temperaturen zurückkehren. „Die Badegäste, die bisher vor Ort waren, hatten sehr viel Verständnis für die Corona-bedingten Regelungen“ sagt Teamleiter Jürgen May.

Bürgermeister Thorsten Erny appelliert an die Eigenverantwortung der Badegäste, denn „auch wenn im Moment die Einschränkungen gelockert sind sollte jeder Einzelne diszipliniert und solidarisch mit seinen Mitmenschen mit der Situation umgehen“.

Der Kiosk ist ebenfalls unter Einhaltung der Hygienevorschriften geöffnet und die Familie Erdem freut sich die Badegäste wieder bewirten zu können.

Hier gelangen Sie zum Buchungssystem.

Die Buchungen können nur für den aktuellen Tag vorgenommen werden. In Abständen von 15 Minuten können zwischen 20-40 Buchungen erfasst werden.

Die Reservierungsbestätigung ist an der Kasse vorzulegen.

Die maximale Besucherzahl liegt bei 500 Besuchern.

Um im Tagesbetrieb zusätzliche Wartezeiten zu vermeiden, bietet das Schwimmbad-Team für den Erwerb von Saisonkarten folgende Sonderzeiten an:

  • täglich bis 28.06.2020 von 18:00 bis 19:00 Uhr
  • Sonntag, 21.06.2020, 10:00 bis 12:00 Uhr
  • Samstag, 27.06.2020, 10:00 bis 12:00 Uhr
  • Sonntag, 28.06.2020, 10:00 bis 12:00 Uhr.

Folgende Anlagen sind gesperrt:

Sprungturm, Rutsche, Strömungskanal, Wasserpilz und Massagedüsen.

Der Grillplatz steht nicht zur Verfügung.

Die Wärmehalle mit Innenbecken bleibt geschlossen wie auch das gesamte Gebäude mit Umkleiden, Toiletten, Duschen und Kleiderspinden. Nur das Behinderten-WC ist zugänglich.

Die Duschen in den Durchschreitebecken und die Spinde, Umkleiden und Toiletten rechts vom Eingangsbereich sind zur Benutzung vorgesehen.

Das Warmwasserbecken draußen wird nicht beheizt.

Aufgrund der Hygienevorschriften werden keine Liegen, Stühle und Schirme ausgegeben.

Schwimmkurse werden dieses Jahr keine angeboten.

 

Bild: © Stadt Gengenbach

Infobereich