Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Aktuelles aus Gengenbach

Hauptbereich

Interkommunales Gewerbegebiet Kinzigpark eröffnet

Autor: Felix Ockenfuß
Artikel vom 05.08.2019

Interkommunales Gewerbegebiet Kinzigpark eröffnet

Die Bürgermeister Thorsten Erny von Gengenbach, Bernd Bruder von Ohlsbach und Philipp Clever von Berghaupten konnten heute das Interkommunale Gewerbegebiet "Kinzigpark" offiziell eröffnen.

Insgesamt 23 Hektar Fläche bietet der "Kinzigpark". Der Kinzigpark vereinigt als Gewerbegebiet zwei große Vorteile: Zum einen ist der Kinzigpark ein attraktiv gelegener Standort, die direkte Anbindung an die B33, 10 Minuten zur Autobahn A5 gelegen und die gute Erreichbarkeit durch die Schwarzwaldbahn sind die Markenzeichen des attraktiven Gewerbestandortes im vorderen Kinzigtal. Zum anderen ist der Kinzipark aber auch optimal mit den örtlichen Strukturen verzahnt. Gerade die hohe Lebens- und Aufenthaltsqualität in Gengenbach, Berghaupten und Ohlsbach, die gute Betreuungssituation für unsere Kleinkinder vor Ort, die Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, aber auch die Freizeit- und Kulturangebote sind Werbemerkmale, welche die Gemeinden bei der Vermarktung der neu entstandenen Gewerbeflächen in die Waagschale werfen, machte Bürgermeister Thorsten Erny in seiner Begrüßung deutlich. Außerdem ist das Gewerbegebiet mit schnellem Internet ausgestattet und bietet den verschiedenen Firmen damit eine hervorragende Anbindung. Bürgermeister Erny freute sich, auch die ersten Käufer und Kaufinteressenten bei der feierlichen Eröffnung begrüßen zu können.

Gengenbach, Berghaupten und Ohlsbach hatten sich bereits im Jahr 2003 zum "Zweckverband Gewerbegebiet Vorderes Kinzigtal" zusammengeschlossen, um gemeinsam den Wirtschaftsstandort zu stärken.

Die Kosten der Erschließung einschließlich sämtlicher Leistungen wie Beratungskosten, Erstellung des Bebauungsplans, Gutachten und weitere planerische Leistungen liegen bei knapp 11,9 Millionen Euro. Der Zweckverband wird auch sehr viel in die äußere Gestaltung investieren. Rund 100 Bäume werden im Herbst entlang der Erschließungsstraße gepflanzt werden. „Wenn diese Bäume ein paar Jahre alt sind, wird diese Erschließungsachse im Gewerbepark Vorzeigecharakter haben, denn es ist nicht üblich in ein Gewerbegebiet eine solch intensive Bepflanzung einzubringen“, so Peter Sackmann, Geschäftsführer des planenden Ingenieurbüros Zink. Ebenfalls sollen die Retentionsräume wie auch der Grünstreifen zum Mühlbach hin attraktiv gestaltet werden.

Neben den Gemeinderäten aus Gengenbach, Berghaupten und Ohlsbach waren zahlreiche Vertreter der beteiligten Bau- und Planungsfirmen, der Banken und der Verwaltungen eingeladen.

Auch Martin Riedißer, Geschäftsführer der Erschließungsträgergesellschaft KE Kommunalentwicklung GmbH (LBBW) beglückwünschte die beteiligten Kommunen zur Eröffnung:„Der Kinzigpark mit seinen insgesamt 30 Hektar ist für die beteiligten Kommunen wie auch für die Kommunalentwicklung ein großes Projekt. Wir freuen uns, dass Gengenbach, Ohlsbach und Berghaupten hier ihre Verantwortung zur Weiterentwicklung der Kommunen und der Region offensiv nachkommen und heute nach rund 1,5-jähriger Bauzeit gemeinsam die Baufeldfreigabe feiern können."

 

Fotos: © Stadt Gengenbach

Infobereich