Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Aktuelles aus Gengenbach

Hauptbereich

Wasserrohrbruch in der Brückenhäuserstraße

Autor: Felix Ockenfuß
Artikel vom 09.05.2019

Wasserrohrbruch in der Brückenhäuserstraße

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs einer 300er-Leitung im Bereich Fischerfeld/Marta-Schanzenbach-Weg musste letzte Woche die Brückenhäuserstraße gesperrt werden.

Durch Materialversagen kam es zum Bruch der Versorgungsleitung aus der innerhalb weniger Minuten ca. 500.000 l Wasser austraten und die Brückenhäuserstraße über- und unterspülten. Kurzzeitig standen ca. 30 cm Wasser auf der  Fahrbahn der L99. Welche Wassermassen innerhalb von Minuten die Straßen über- und unterspülten zeigt der Vergleich, dass das Sportbecken des Freizeitbades etwa 1 Mio. l Fassungsvermögen hat.

Für ca. 30 Minuten kam es zu Druckschwankungen und Wassermangel im Versorgungsbereich. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Gengenbach waren aber schnell vor Ort und es gelang ihnen die betroffene Teilleitung zu schließen. Aufgrund von Querverbindungen im Leitungsnetz konnte die Wasserversorgung ununterbrochen aufrecht erhalten werden. Für die Verbraucher kam es lediglich zu Einschränkungen aufgrund Luft in den Leitungen oder leichten Trübungen des Wassers.

„Dank dem schnellen Einsatz der Mitarbeiter der Stadtwerke, des Baubetriebshofes und der Tiefbaufirma konnten wir zügig handeln und den Schaden eingrenzen“ so Jochen Brosi, Werkleiter der Stadtwerke Gengenbach. „Wichtig war für uns die Gewährleistung der Wasserversorgung“. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gengenbach und der Polizei kümmerten sich um die Verkehrsregelung. 

Bereits am Abend wurde das Ersatzrohr verlegt. Bürgermeister Thorsten Erny lobt die Arbeit der Mitarbeiter der Stadtwerke „Eine tolle Mannschafts-leistung unserer Kolleginnen und Kollegen der Stadtwerke und der Firma Knäble Tiefbau. Nach nur dreizehn Stunden konnte das 300er-Rohr getauscht und der Schaden behoben werden. Ein großes Dankeschön an das Team von Meinrad Huber, die Mitarbeiter unterbrachen sogar den Urlaub um mitzuhelfen, den Wasserrohrbruch schnellstmöglich zu beheben“.

Die Tiefbauarbeiten dauerten noch einige Tage an aber die halbseitige Sperrung mit Ampelregelung konnte auch bereits am Donnerstag aufgehoben werden.

 

Fotos: © Stadt Gengenbach

Infobereich