Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Das Rathaus informiert

Hauptbereich

Verkehrsbehinderung durch Bauarbeiten in der Oberdorfstraße/Mattenhofweg

Autor: Felix Ockenfuß
Artikel vom 22.10.2018

Verkehrsbehinderung durch Bauarbeiten in der Oberdorfstraße/Mattenhofweg

Die Stadtwerke Gengenbach werden ab 22.10.2018 in der Oberdorfstraße und dem Mattenhofweg eine Erdgasleitung verlegen. Die Bauarbeiten dauern bis Ende November 2018.

Für die Verlegung der Gasleitung unter dem Erdreich werden auf der Strecke insgesamt acht einzelne Baugruben ausge-hoben und ein Spülbohrverfahren durchgeführt.

Die Baumaßnahmen haben im Bereich der Baugruben eine halbseitige Sperrung zur Folge. Betroffen hiervon sind ein Teil der Oberdorfstraße (ab Oberdorfstraße 99a) und der Mattenhofweg bis zum Forstlichen Ausbildungszentrum. Für die damit verbundenen Beeinträchtigungen und Einschränkungen durch Sperrungen und Baulärm bitten die Stadtwerke Gengenbach um Verständnis.

Der hohe Energiebedarf der Gastronomiebetriebe kann zukünftig mit einer modernen Erdgasversorgung gedeckt werden. Mit dem im Weinhotel Pfeffer & Salz installierten Blockheizkraftwerk wird eine effiziente Wärmeleistung durch Kraft-Wärme-Kopplung garantiert. Mit den Stadtwerken Gengenbach als Partner hat die Familie Huber damit die Energieversorgung für die Zukunft gesichert.

Das Forstliche Ausbildungszentrum am Mattenhof wird bei der Wärmeerzeugung weiterhin überwiegend auf Hackschnitzel setzen. Mit dem Anschluss an das Erdgasnetz kann dies als zusätzliche Versorgung in Spitzenlastzeiten eingesetzt werden.

Die für die Baumaßnahme benötigten ca. 1000 Meter Erdgasrohre wiegen etwa 3,6 t und sind im Hintergrund des Bildes zu sehen.

 

 

Foto: © Stadt Gengenbach

Infobereich