Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick auf das Rathaus
Blick auf Gengenbach
Herbstreben
Gengenbacher Adventskalender
Das Rathaus informiert

Hauptbereich

Helferfest des Sommerferienprogramms der Stadt Gengenbach

Autor: Felix Ockenfuß
Artikel vom 14.09.2018

Helferfest des Sommerferienprogramms der Stadt Gengenbach

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Gengenbach kann auf sechseinhalb Wochen erfolgreiches Sommerferienprogramm zurückblicken. Als Dankeschön lud Bürgermeister Thorsten Erny alle Helferinnen und Helfer zu einem Fest ein.

Jugendreferentin Dorothee Scheibel hat auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Möglich ist das nur dank der großartigen Unterstützung von zahlreichen Vereinen, Institutionen, Einzelpersonen und Firmen.

Mit insgesamt 66 abwechslungsreichen Angeboten, davon waren 14 komplett neu, lag der Schwerpunkt in diesem Jahr auf Aktivitäten für die 7- bis 12-Jährigen. In Zusammenarbeit mit Vereinen gab es 23 Angebote, von privaten Anbietern, von Institutionen und Firmen waren 15 Veranstaltungen im Programm.

Über 180 Kinder und Jugendliche nahmen die Angebote an. Leider konnten nicht alle der über 500 Wünsche in Erfüllung gehen. Gerade die neuen Veranstaltungen wie die Führung bei der Stadtbäckerei Dreher oder die Besichtigung des Baden-Airparks waren stark überbucht. Insgesamt waren 17 Veranstaltungen ausgebucht, darunter „Kreatives Kochen im Juze“, „Ausflug in den Mundenhof“, „Wandern und Sesterhof erleben“, „Besuch bei den Hundefreunden“ und „Kräuterkiste gestalten“.

Die KinderStadt, die als verlässliches Betreuungsangebot in Kooperation mit dem Familien- und Seniorenbüro und damit mit Christine Weygoldt-Barth durchgeführt wird, war in diesem Jahr mit 90 Kindern für die erste Woche komplett ausgebucht. 88 Kinder waren es auch in der zweiten Woche. Pro Woche waren 33 ehrenamtliche Mitarbeiter bei der KinderStadt im Einsatz. Jugendreferentin Dorothee Scheibel betont, dass ohne diese Unterstützung die Realisierung dieses aufwändigen Angebots nicht möglich wäre. Die KinderStadt findet alle zwei Jahre im Rahmen des Ferienprogramms statt.

Bürgermeister Thorsten Erny bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, für die gute Zusammenarbeit und die erfolgreiche Umsetzung des Ferienprogrammes. Dass sich so viele Vereine, Institutionen und Firmen beteiligen ist nicht selbstverständlich. Erny unterstrich dabei die Vorteile, zum Beispiel die Chance für die Vereine Nachwuchs zu finden und natürlich auch den Spaß für die Teilnehmer aber auch die Organisatoren. Der Erfolg des Angebots, das es seit 1996 in der Form in Gengenbach gibt, ist ein Verdienst aller Beteiligten.

 

 

Foto: © Stadt Gengenbach

Infobereich