Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick Altstadt mit Niggelturm
Engelgasse
Herbststimmung
Gengenbach Winter
Wahl 2018

Hauptbereich

Jugendgemeinderatswahl am 13. November

Am Dienstag, 13. November wurde der Gengenbacher Jugendgemeinderat neu gewählt. Wahlberechtigt waren insgesamt 803 Jugendliche von 13 bis 18 Jahren, davon 621 wohnhaft in Gengenbach sowie 182 Jugendliche die in Ohlsbach und Berghaupten wohnen und in Gengenbach in die Schule gehen. Ihre Stimme abgegeben haben 368 Wahlberechtigte, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 45,83.

Gewählt wurden (Nennung in der Rangfolge der Stimmenanzahl):

Werkrealschule: Fahid Saad Aldin, Leon Lünser, Mahir Yousef

Realschule: Carlo Yupanqui, Jan Singler, Noah Gaisser

Marta-Schanzenbach-Gymnasium: Kaan Ates, Luis Demir, Ole Fritsch, Emirhan Kalayci

Offener Block: Vincent Wußler, Maximilian Schmitt, Christina Schilling

Die drei offenen Plätze werden mit den Kandidaten des Gymnasium wie folgt besetzt: Esra Serap Gül, Melike Bedir, Ann-Sophie Walz.

Die meisten Stimmen konnte Carlo Yupanqui auf sich vereinen. Zudem wurden drei amtierende Mitglieder, die wieder kandidiert haben, wiedergewählt. Dies waren Kaan Ates, Emirhan Kalayci und Vincent Wußler.

Am 26. November, findet um 18 Uhr die nächste öffentliche Jugendgemeinderats-Sitzung statt. Dabei werden die alten Mitglieder von Bürgermeister Thorsten Erny verabschiedet und die neu gewählten offiziell in ihr Amt eingeführt. Vom 7.-9. Dezember verbringen die neuen JGR-Mitglieder ein Einführungsseminar auf Schloss Ortenberg. Dabei wird mit Dorothee Scheibel vom Kinder- und Jugendbüro die gemeinsame zukünftige Arbeit geplant. Die Landeszentrale für politische Bildung wird die Jugendlichen spielerisch in die Kommunalpolitik einführen, aber natürlich wird auch das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt stehen.

Infobereich