Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick in Richtung Obertor
Freizeitbad "Die Insel"
Herbst in Gengenbach
Winterabend in Gengenbach
Gymnasium
info

Hauptbereich

Marta-Schanzenbach-Gymnasium

LEITBILD

Die Schulgemeinschaft des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, hat sich folgendes Leitbild gegeben: 

Pädagogisches Konzept

Mit unserem pädagogischen Konzept versuchen wir, das Leitbild in der Schulrealität zu verwirklichen.

Unterricht

Guter Unterricht ist das Herzstück einer gelungenen Schule. Am Marta-Schanzenbach-Gymnasium steht daher der Blick auf den Unterricht immer im Mittelpunkt – sowohl auf der pädagogischen als auch auf der organisatorischen Ebene.

Dies bedeutet für uns als G9-Gymnasium, dass wir einige besondere Schwerpunkte setzen. Mit dem Doppelstundenmodell und der Quartalisierung sorgen wir für eine Entlastung des Schulalltags und nachhaltiges Lernen. Die Digitalisierung begleiten wir von Anfang aktiv (beispielsweise als Pilotschule für Tablets im Unterricht) und zugleich mit kritischem Blick. Den vielfältigen Schwerpunkten und Interessen unserer Schülerinnen und Schüler begegnen wir mit einem reichhaltigen Angebot. Eine unterrichtliche Profilierung ist im Bereich der Fremdsprachen (Englisch-Französisch-Spanisch) und im Bereich der Naturwissenschaften möglich.

Persönlichkeit

Es ist uns am Marta-Schanzenbach-Gymnasium ein besonderes Anliegen, alle unsere Schülerinnen und Schüler mit ihrer individuellen Persönlichkeit in den Blick zu nehmen. Die Persönlichkeitsentwicklung bekommt daher einen ganz besonderen Schwerpunkt

Dazu haben wir ein Konzept zur Persönlichkeitsentwicklung erstellt („MEP“ = Marta entwickelt Persönlichkeit).
Die einzelnen Elemente dieses Curriculums zur Persönlichkeitsbildung stärken die personalen, sozialen, methodischen und medialen Kompetenzen unserer Schüler und Schülerinnen. Die organisatorische Umsetzung erfolgt im Rahmen des regulären Unterrichts im Klassenverband durch die Ausweisung je eigener Stunden. Zusätzlich gibt es im Rahmen des Präventionskonzepts noch Einzelangebote in Modulform für verschiedene Klassenstufen.

Begabung

Jede Schülerin und jeder Schüler kommt mit individuellen Fähigkeiten und Interessen ans Marta-Schanzenbach-Gymnasium. Wir sehen es als unsere besondere Aufgaben, diese Interessen und Begabungen zu unterstützen und zu fördern.

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich selbstbestimmt einzubringen und ihren Neigungen nachzugehen. Jedes Jahr gibt es eine große Auswahl an AGs. Wir nehmen an zahlreichen Wettbewerben teil, sind bei Jugend trainiert für Olympia und bei Jugend forscht erfolgreich und führen Austauschprogramme mit verschiedenen Ländern (Frankreich, Irland, China) durch.

Ganz besonders gefördert wird bei uns der Bereich der Naturwissenschaften. Mit dem Schülerforschungszentrum Xenoplex hat das MSG Strahlkraft weit über Gengenbach hinaus und ist ein Zentrum für Schülerforschung in der Ortenau.

Gemeinschaft

Erfolgreiches Lernen funktioniert nur dort, wo man sich wohl und sicher fühlt. Ein Miteinander, das von Respekt und Empathie geprägt ist, ist eine der großen Stärken des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums.

Unsere Schule ist nach einer beeindruckenden Frau benannt. Marta Schanzenbach, 1907 in Gengenbach geboren, erlebte zwei Weltkriege. Sie arbeitete zunächst als Fürsorgerin bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Berlin und ab 1942 in Gengenbach. Ihr soziales Engagement verstärkte sie nach Kriegsende noch weiter. Von 1946 bis 1976 war Marta Schanzenbach Vorsitzende der AWO Südbaden und von 1948 bis 1972 stellvertretende Bundesvorsitzende der AWO. Zeitgleich engagierte sich Marta Schanzenbach in der Politik, was zu ihrer Zeit für Frauen noch sehr ungewöhnlich war. Sie trat 1925 in die SPD ein und war von 1958 bis 1966 dort Vorsitzende des Bundesfrauenausschusses sowie Mitglied im Parteivorstand und Präsidium. Marta Schanzenbach wurde 1949 in den Bundestag gewählt und zählte dort zu den wenigen Frauen. Sie blieb bis 1972 Mitglied des Bundestags und setzte sich dort insbesondere für soziale Projekte wie etwa die Einführung des BAföG ein. Marta Schanzenbach starb am 3. Juni 1997 in Offenburg. Im Jahr 2005 erhielt das Gymnasium Gengenbach ihren Namen. 

Marta Schanzenbach dient unserer Schule in vielem als Vorbild. Es findet nicht nur jedes Jahr eine Studienfahrt in ihre Wirkungsstätte Berlin statt, sondern wir sehen es auch als unsere Verpflichtung, der Demokratieerziehung einen Schwerpunkt zu geben. Das MSG ist Fairtrade-Schule und „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage des Gymnasiums.

Infobereich