Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blick in Richtung Obertor
Freizeitbad "Die Insel"
Herbst in Gengenbach
Winterabend in Gengenbach
Gutachterausschuss
info

Hauptbereich

Gutachterausschuss

Der Gutachterausschuss wird auf der Grundlage des Baugesetzbuchs (§ 192 BauGB) und der Gutachterausschussverordnung des Landes Baden-Württemberg gebildet und ist eine öffentliche Einrichtung, die aus unabhängigen, weisungsfreien, marktkundigen und sachverständigen ehrenamtlichen Gutachterinnen und Gutachtern besteht. Der Ausschuss ist ein Fachgremium außerhalb der Hierarchie der Stadtverwaltung. Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ist beim Bauamt der Stadt Gengenbach eingerichtet. Weder der Bürgermeister noch der Gemeinderat haben eine Weisungsbefugnis. Zu den wichtigsten Tätigkeiten gehören:

Erstatten von Gutachten über den Wert von unbebauten und bebauten Grundstücken sowie
von Rechten an Grundstücken auf Antrag:

Der Gutachterausschuss erstellt auf formlosen Antrag ein individuelles Gutachten über den Verkehrswert (Marktwert) Ihrer Immobilie oder den Wert von Rechten an Grundstücken. Für die Ausarbeitung des Verkehrswertgutachtens benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Nachweis über die Antragsberechtigung (Vollmacht des Eigentümers, Erbschein etc.)
  • einen aktuellen Grundbuchauszug mit Eintrag der 2. Abteilung

Nach einer Vorbesichtigung durch den Vorsitzenden des Gutachterausschusses, zwei ehrenamtlich bestellten Gutachtern sowie die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses wird das Gutachten ausgearbeitet. Die Gebühren richten sich nach der Gutachterausschussgebührensatzung der Stadt Gengenbach.
Die Gebührenordnung des Gutachterausschusses finden Sie hier.

Ermittlung und Veröffentlichung der Bodenrichtwerte:
Die Bodenrichtwerte werden zum Ende eines geraden Kalenderjahres zum Stichtag 31.12. ermittelt. Der Bodenrichtwert ist kein Verkehrswert. Der Bodenrichtwert ist ein aus Kaufpreisen ermittelter durchschnittlicher Bodenwert je m² für ein Gebiet mit im Wesentlichen gleichen wertbestimmenden Merkmalen (z.B. Entwicklungszustand, Art und Maß der baulichen Nutzung sowie Zuschnitt). Er ist bezogen auf ein baureifes Grundstück, dessen Eigenschaften für das Gebiet typisch sind. Abweichungen des zu bewertenden Grundstücks in den wertbestimmenden Eigenschaften wie z.B. Art und Maß der baulichen Nutzung, Bodenbeschaffenheit, Erschließungszustand und Grundstücksgestaltung bewirken Abweichungen eines Verkehrswertes vom Bodenrichtwert.

Erstellung der Bodenrichtwertkarte

Führung und Auswertung der Kaufpreissammlung

Infobereich