Stadtentwicklung  >  Wirtschaft-Arbeit-Einzelhandel  >  Massnahmen  >  12 Massnahmenstand
12. Wirtschaftsförderkonzept erstellen

Ziele:

Es sollen zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden, vor allem im Dienstleistungsbereich.

Die gewerbliche Entwicklung darf die Wohn- und Erholungsqualität Gengenbachs nicht beeinträchtigen.

Die strukturellen und technischen Synergien von privater und öffentlicher Infrastruktur (v.a. zwischen Bildung und Wirtschaft) sollen genutzt bzw. entwickelt werden.

Die Gesundheitseinrichtungen sollen vernetzt werden.

Der "sanfte" Tourismus soll gefördert werden.



Bearbeitungsstand:

Ein Wirtschaftsförderkonzept wurde nicht erstellt, da es momentan zu sehr als Eingrenzung der Möglichkeiten angesehen wird und da mit der AG WISO Gengenbach neue Wege begangen werden.

Wirtschaftsförderkonzept:
Ziel- und Handlungskonzept zur Wirtschaftsentwicklung Gengenbachs
Handlungskatalog mit laufenden, periodischen und einmaligen Aufgaben, z.B.

- Bestandsentwicklung, Neuansiedlungen, neue Selbstständigkeit
- Nutzungsprofile für Gewerbegebiete
- Standortwerbung und Vermarktung, Aktivitäten in Gang setzen
- Koordination und Moderation intern und extern
- Vernetzung der Gesundheitseinrichtungen
- Hochschule als Standortfaktor nutzen
- Marktanalyse und Konzeption für das interkommunale Gewrerbegebiet
- Handwerkerpark prüfen, ggf. entwickeln und umsetzen
- Schnittstelle Wirtschaftsbeauftragter - Kulturbeauftragter

Erledigung zurückgestellt