Ehrengabe 2010
Ehrengabe 2010

Gengenbachs Ehrengabe 2010 geht an Klaus Armbruster


Die Wirtschafts-Ehrengabe der Stadt Gengenbach 2010 wurde im Rahmen des Neujahrsempfangs am 9. Januar 2011 in der Stadthalle am Nollen an den Hotelier, Gastronomen und Koch Klaus Armbruster überreicht.

Blüte
Leuchtend rot
Als wär’s von Carpaccio
Fein der Schnitt
Gut gefügt
Fein der Geschmack
Blüte
Der Kochkunst

Begründung der Jury

In über 35 Jahren ist hier ein Gengenbacher Unternehmensverbund gewachsen, der 24 Menschen Arbeit bietet, kaufmännische Ausbildung, Ausbildung in der Küche und im Servicebereich. In drei Betrieben zeigen sich betriebliche Vitalität, Wachstum, leistungsstarker und zukunftsorientierter Unternehmerwille. Der Betriebsverbund hat sich ausgezeichnet entwickelt. Derzeit werden sieben junge Menschen ausgebildet und gefördert. Bei der Einstellung kommt es Klaus Armbruster, Jahrgang 1953, nicht allein auf schulische Benotung an. Für ihn sind persönlicher Einsatz, Offenheit und Bewährung in der Praxis ausschlaggebend. Die Jury gewichtete zudem das herausragende bürgerschaftliche Engagement Klaus Armbrusters, der seit 16 Jahren Vorsitzender der Gastgebergemeinschaft Gengenbach ist, der sich im Arbeitskreis Stadtmarketing und im Beirat der Gengenbach Kultur und Tourismus GmbH engagiert.

Die Jury

· Bürgermeister Michael Roschach
· Bärbel Höltzen-Schoh, Vorsitzende der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Offenburg und Freiburg
· Manfred Hammes, Geschäftsführung der WRO Offenburg
· Martin Lamm, Ehrenpräsident der Handwerkskammer Freiburg
· Dr. Christoph Münzer, Hauptgeschäftsführer des Wirtschaftsverbandes Industrieller Unternehmen Baden
· Prof. Reinhard Wolff, Hochschule Offenburg/Gengenbach
· Tim Arnold, langjähriger Verlags-Geschäftsführer, Publizist

Foto: Reinhard End, In der Küche des Eventhotels Pfeffer & Salz. Dezember 2010
Foto: Manuela Seiler, Überreichung der Wirtschaftsehrengabe beim Neujahrsempfang. 09. Januar 2011